Ergebnisse einer Beobachtungsstudie 


Hier finden Sie die Ergebnisse einer Beobachtungsstudie, die wir im Hinblick auf die Biodynamisch-Energetische-Methode in Griesheim und Bensheim (Südhessen) durchgeführt haben (veröffentlicht am 12.12.2010).


In einer ersten abgeschlossenen Beobachtungsstudie stand die Überprüfung der Übertragbarkeit der neuen effektiven Biodynamisch-Energetischen-Methode auf einen Trägerstoff im Vordergrund.

Diese Beobachtungstudie wurde verglichen mit Ergebnissen rein klinischer Behandlungen. Es gab eine Interventions- und Kontrollgruppe.


Ziel der Beobachtungsstudie war die Testung und Weiterentwicklung eines Trägerstoffs, welcher in der Lage ist, Unstimmigkeiten im organisch-stofflichen Bereich, ebenso wie im limbisch-vegetativen Bereich bzw. im neurolymphatischen System, aufzulösen.


Folgende Ergebnisse können wir Ihnen hier mitteilen.


Erläuterung zu den Grafiken und Beurteilung der Datenlage:


Die Grafiken stellen die von (im Rahmen der Beobachtungsstudie) ca. 100 Anwendern beobachteten Verbesserungen ihrer Befindlichkeiten dar. In allen Fällen kamen eine einmalige Behandlung nach der Biodynamisch-Energetischen-Methode sowie der Trägerstoff zum Einsatz.  Die Interessenten bekamen unmittelbar nach der  Behandlung den Trägerstoff entsprechend Ihrer Befindlichkeit für den Zeitraum von 30 Tagen. Die Einnahme erfolgte einmal pro Tag, in der Regel morgens zum Frühstück. Vier Wochen nach der Erstbehandlung erfolgte die Befragung zu den unterschiedlichsten Befindlichkeiten, daraus resultiert das unten dargestellte Ergebnis. Da sich bei nicht 100%iger Reharmonisierung meist neue systhemische Disharmonien einschleichen und somit physiologische Blockaden im Organismus entstehen, sollte es bei Optimierung der Methodenkapsel möglich sein, durch intelligente Informationsumstellung auf mikromolekularbiologischer Ebene u.a. im limbischen und neurolymphatischen System Revitalisierungen auszulösen, die dann ähnlich wie durch häufiges Wiederholen Lernprozesse einleitet und eine neue strukturell nachweisbare Veränderung auf Zellularebene in gewünschter Weise einleitet.


Durchschnittliche Verbesserung der Befindlichkeit: